Zahnarztpraxis
Dr.med.
Rüdiger Heimann

HOME     NOTDIENST     LINKS     INFORMATIONEN     KONTAKT/ LAGEPLAN     PRAXISRUNDGANG     TEAM     UMFRAGE     STICHWORTSUCHE

---- Bleaching ---- Implantologie ---- Kinder- und Alterszahnheilkunde ---- Laserzahnheilkunde ---- natürliche Zahnästhetik ----
----
Parodontolgie ---- Prophylaxe ---- Zahnersatz ----

Parodontitis    Teil 1 - Teil 2 - Teil 3 - Teil 4 - Teil 5 - Teil 6 - Teil 7 - Teil 8 - Teil 9

Mit welchen Vorsorgemaßnahmen können Gingivitis und Parodontitis vermieden werden?

Zahnfleischerkrankungen sind weder Zufall noch Schicksal. Durch eine entsprechende Lebens-
und Verhaltensweise sowie durch verschiedene - größtenteils eigene - Vorsorgemaßnahmen,
können Sie Ihr Zahnfleisch gesund erhalten und Behandlungen vermeiden.

Das können Sie tun, um Zahnfleischerkrankungen optimal und dauerhaft vorzubeugen:

Sorgfältige und umfassende häusliche Mundhygiene

Mindestens zweimal tägliches Zähneputzen sowie die regelmäßige Verwendung von Zahnseide,
Zahnzwischenraumbürsten oder Zahnhölzchen ist wichtig und notwendig, um bakterielle Zahnbeläge an
den Zahnoberflächen und den Zahnzwischenräumen zu entfernen.
Spezielle Mundspüllösungen, die das Wachstum von Bakterien im Mund hemmen, können ebenfalls
unterstützend verwendet werden.

Risikofaktoren beseitigen oder reduzieren
Rauchen gehört nachweislich zu den größten Risikofaktoren für Zahnfleischerkrankungen.
Sie tun daher gut daran, das Rauchen zu reduzieren - noch besser - es zu beenden.
Vermeiden oder reduzieren Sie auch einen regelmäßigen und übermäßigen Zuckergenuss.
Achten Sie stattdessen auf eine vollwertige vitamin- und mineralstoffreiche Kost.

Regelmäßige Kontrolluntersuchungen und Früherkennungsmaßnahmen
Je früher Zahnfleischerkrankungen erkannt werden, desto  einfacher und schneller können Behandlung
und Heilung erfolgen.
Nutzen Sie daher die regelmäßigen Kontrolluntersuchungen der Zähne und des Zahnfleischs in der Praxis.
Der sogenannte
Parodontale-Screening-Index ist eine zusätzliche, sehr effektive Früherkennungsmaßnahme.
Damit wird sehr genau und fortlaufend der Zustand des Zahnfleischs kontrolliert und dokumentiert.
So können schon kleinere Veränderungen am Zahnfleisch frühzeitig erkannt und entsprechende
Behandlungen eingeleitet werden.
 
Regelmäßige professionelle Zahnreinigung in der Praxis
Ein Großteil der Zahnbeläge lässt sich durch das regelmäßige Zähneputzen entfernen.
Doch selbst bei konsequent durchgeführter häuslicher Mundhygiene können Reste von Zahnbelag
zurückbleiben - vor allem zwischen den Zähnen und an Stellen, die für die Zahnbürste schwer
zugänglich sind. Diese Restbeläge führen auf Dauer zu vermehrten harten, bakterienhaltigen Belägen.
Bei den regelmäßigen professionellen Zahnreinigungen werden die schädlichen, bakteriellen Biofilme und
hartnäckige Beläge entfernt.