Zahnarztpraxis
Dr.med.
Rüdiger Heimann

HOME     NOTDIENST     LINKS     INFORMATIONEN     KONTAKT/ LAGEPLAN     PRAXISRUNDGANG     TEAM     UMFRAGE     STICHWORTSUCHE

---- Bleaching ---- Implantologie ---- Kinder- und Alterszahnheilkunde ---- Laserzahnheilkunde ---- natürliche Zahnästhetik ----
----
Parodontolgie ---- Prophylaxe ---- Zahnersatz ----

Parodontitis    Teil 1 - Teil 2 - Teil 3 - Teil 4 - Teil 5 - Teil 6 - Teil 7 - Teil 8 - Teil 9

Wie wir Erkrankungen des Zahnfleischs und des
Zahnhalteapparates behandeln können


- Behandlung mit dem Laser
  In vielen Fällen kann der Laser die chirurgische Behandlung von
  Zahnfleischerkrankungen ersetzen. Der feine Laserstrahl bewirkt eine schonende
  Behandlung. Der Laser kann z. B. bei der Reinigung von Zahnfleischtaschen und
  Wurzeloberflächen eingesetzt werden.
  Die Bakterien in den Zahnfleischtaschen werden stark reduziert.
  So kann sich die Entzündung nicht weiter ausbreiten und der Heilungsprozess wird
  in Gang gesetzt. Auch stark entzündetes Zahnfleischgewebe kann schonend mit
  dem Laser entfernt werden.

- Regeneration und Wiederaufbau von Kieferknochen
  und Gewebe durch mikro-chirurgische Verfahren
  Fortgeschrittene Zahnfleischerkrankungen können wir nicht nur stoppen, sondern
  in vielen Fällen durch die Membrantechnik und das mikro-chirurgische Einsetzen
  von Knochenaufbaumaterial den angegriffenen Kieferknochen und das Gewebe
  wieder aufbauen. So kann drohender Zahnverlust vermieden werden. Während einer
  mehrmonatigen Regenerationszeit bauen sich Knochen und Zahnfleisch wieder auf.
  Die Zähne bekommen wieder einen festen Halt.

- Begleitende medikamentöse Therapie
  In bestimmten Fällen kann es angezeigt sein, die Zahnfleischbehandlung durch
  die Gabe von Antibiotika zu unterstützen. Dazu muss jedoch im Vorfeld bestimmt
  werden, welche Bakterien genau die Parodontitis verursachen. Dies geschieht
  durch eine mikrobiologische Untersuchung des Zahnbelages. Medikamente
  können in Einzelfällen die Behandlung und Heilung zwar unterstützen.
  Eine Parodontitis kann jedoch allein durch Medikamente nicht erfolgreich und
  dauerhaft behandelt werden.

- Nachsorge und Mundhygiene
  Unser Ziel ist es bei der Behandlung von Zahnfleischerkrankungen Langzeiterfolge
  zu schaffen. Die wichtigsten Voraussetzungen für den dauerhaften
  Behandlungserfolg sind jedoch die regelmäßige Nachsorge und Kontrolle sowie
  die umfassende und konsequente häusliche Mundhygiene. Ferner trägt die
  regelmäßige Teilnahme an unserem Prophylaxeprogramm mit professioneller
  Zahnreinigung in hohem Maße zum Langzeiterfolg einer
  Zahnfleischbehandlung bei.

Einige fortschrittliche Zahnfleischbehandlungen werden von den gesetzlichen
Krankenversicherungen - trotz ihrer Wirksamkeit und Vorteile - leider nicht bezahlt.
Doch auch als gesetzlich versicherter Patient haben Sie die Möglichkeit, alle
fortschrittlichen und wirkungs-vollen Behandlungsmöglichkeiten unserer Praxis als
Privatleistung in Anspruch zu nehmen. Sprechen Sie mit uns.
Wir informieren Sie gerne ausführlich über Leistungen und Kosten.